Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken

Auf dem diesjährigen Kreisparteitag beschlossen die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld unter anderem den Antrag "Starke Familien - starke Region". Sie unterstreichen damit die Forderung der Kreistagsfraktion, die Öffnungszeiten von Kindertagesstätten zu flexibilisieren. Kreisvorsitzender Henning Höne: "Die Öffnungszeiten müssen sich nach den Bedürfnissen der Familien richten - nicht umgekehrt."

Bereits im Dezember hatte die FDP-Kreistagsfraktion erfolgreich im Kreistag durchgesetzt, dass bis 2020 in jeder Kommune im Kreis Coesfeld mindestens eine Kita von 6 Uhr bis 20 Uhr geöffnet haben sollte, um Alleinerziehenden, Eltern mit Berufen im Schichtdienst und Berufstätigen mit langen Wegen zur Arbeit ein attraktives Betreuungsangebot zu machen. Der Kreisparteitag ergänzte die Forderungen nun unter anderem um eine zeitnahe Elternbefragung.

Der Landesvorsitzende der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker (VLK), Kai Abruszat MdL, verlieh außerdem die VLK-Ehrennadel für kommunalpolitisches Engagement an Gisela Wilhelm und Gerhard Stauff. Beide waren zur Kommunalwahl im Jahr 2014 nicht erneut für den Kreistag angetreten. Wilhelm hatte sich dort 15 Jahre im Fachbereich Arbeit, Soziales und Jugendhilfe engagiert. Stauff hatte 10 Jahre lang die FDP-Kreistagsfraktion geführt.