Archiv

Mo

30

Okt

2017

Vormerken: Neumitgliedertreffen

Die Freien Demokraten wachsen! Und wir möchten die Neumitglieder kennenlernen - und die FDP im Kreis Coesfeld vorstellen. Sehr herzlich laden wir darum alle Neumitglieder und Interessenten zu unserem Neumitgliedertreffen nach Billerbeck ein: Samstag, 25. November 2017 um 15.00 Uhr im Hotel Weißenburg.

 

Wir stellen Ihnen die Arbeit der FDP vor - und die vielfältigen Möglichkeiten, sich für die Liberalen stark zu machen. Den Nachmittag lassen wir dann locker ausklingen, für Fußballfans gerne mit der Bundesliga-Konferenz.

 

Die Einladung mit den Details folgt!

Di

10

Okt

2017

FDP-Landtagsfraktion wählt neuen Vorstand

Die FDP-Fraktion hat heute ihren Vorstand neu gewählt. Zum neuen Fraktionsvorsitzenden wählten die Abgeordneten Christof Rasche aus Erwitte. Der 55-Jährige war seit Mai 2012 Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion. Neuer Parlamentarischer Geschäftsführer ist Henning Höne aus Coesfeld. Der 30-Jährige war im Juli erstmals als stellvertretender Vorsitzender in den Fraktionsvorstand gewählt worden.

 

Als stellvertretende Vorsitzende bestätigten die Abgeordneten Ralf Witzel (45) aus Essen und Marcel Hafke (35) aus Wuppertal. Zudem wurde Marc Lürbke (40) aus Paderborn zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Als Vizepräsidentin des Landtags gehört darüber hinaus Angela Freimuth (51) aus Lüdenscheid dem Fraktionsvorstand an. Der bisherige Fraktionsvorsitzende Christian Lindner hat sein Amt und sein Landtagsmandat heute wie angekündigt nach der erfolgreichen Wahl in den Deutschen Bundestag niedergelegt. Lindner führte die Fraktion seit Mai 2012. Dem Landtag gehörte er mit Unterbrechung seit dem Jahr 2000 an.

Di

26

Sep

2017

7.395.800 Euro für Kitas im Kreis Coesfeld

Durch die Untätigkeit der rot-grünen Vorgängerregierung sind die Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen chronisch unterfinanziert. Um die Schließungen von Kindertageseinrichtungen und den Rückzug von Trägern aus der Kita-Landschaft zu verhindern, stellt die schwarz-gelbe Landesregierung kurzfristig den Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen insgesamt 500 Mio. Euro zusätzlich zur Verfügung. Henning Höne, FDP-Landtagsabgeordneter aus Coesfeld, begrüßt die schnelle Hilfe durch die Landesregierung:

 

„Die Kitas aus dem Kreis Coesfeld erhalten insgesamt 7.395.800 Euro aus dem Rettungspaket. Durch das schnelle Handeln des Familienministers sind die größten Sorgen der Kita-Träger beseitigt, die Finanzierung aller Einrichtungen ist nun bis 2019 abgesichert. Bis dahin wollen wir das Finanzierungssystem erheblich verbessern. Das ist ein ambitioniertes Ziel. Aber unser Anspruch ist, dass eine Unterfinanzierung wie unter Rot-Grün nicht mehr passieren kann. Zudem wollen wir in weiteren Schritten auch die Qualität der Kitas steigern und die Öffnungszeiten stärker dem Bedarf der Eltern anpassen. Das ist ein wichtiger Beitrag, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern.“

So

24

Sep

2017

Denken wir neu

Do

21

Sep

2017

Kommunen entlastet, Neuverschuldung reduziert

Bodo Löttgen, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, und Christof Rasche, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion, erklären zum Nachtragshaushalt:

 

Mit Schreiben von heute hat uns Finanzminister Lutz Lienenkämper über Entwicklungen im Vollzug des Landeshaushaltes 2017 informiert. Damit hat der Finanzminister in transparenter Weise dafür gesorgt, dass der Nachtragshaushalt mit aktuellen Zahlen beraten werden kann.

 

Die Fraktionen von CDU und FDP werden in den Fraktionssitzungen der kommenden Woche die mitgeteilten Minderausgaben in Höhe von 122 Millionen Euro zum Anlass nehmen, Änderungsanträge zum Nachtragshaushalt 2017 zu beschließen. Ziel dieser Anträge wird die weitere Entlastung der Kommunen und die weitere Absenkung der Nettoneuverschuldung des Landes sein. Weiterlesen...

Mo

04

Sep

2017

11 Millionen Euro zur Sanierung von Schulen

Der Coesfelder FDP-Landtagsabgeordnete, Henning Höne, freut sich darüber, dass der Kreis Coesfeld nach der Verabschiedung des Referentenentwurfs durch das Kabinett der neuen Landesregierung insgesamt 11.398.602 Euro für die Sanierung von Schulen erhalten soll.

 

Höne: „Die NRW-Koalition leitet die 1,12 Milliarden Euro Fördermittel des Bundes schnell, unbürokratisch und eins zu eins an die kommunale Familie weiter.“ Damit zeigt die neue Landesregierung, dass sie Vertrauen in die kommunale Gestaltungskraft ihrer Städte und Gemeinden hat. „Denn vor Ort kann am besten entschieden werden, welche Sanierungsprojekte mit den zusätzlichen Mitteln angepackt werden sollen“, betont Höne.

 

Von diesem schnellen und zielgerichteten Handeln profitiert auch der Kreis Coesfeld. „Investitionen in die Schulinfrastruktur sind Investitionen in die Zukunftsfähigkeit unserer Heimatregion“, betont Höne abschließend.

 

Mi

23

Aug

2017

Neue Mittel für Betreuungsplätze im Kreis Coesfeld

Nordrhein-Westfalen erhält rd. 240 Mio. Euro Bundesmittel für die Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze für Kinder von 0 Jahren bis zum Schuleintritt. Das FDP-geführte Familienministerium hat deshalb eine neue Richtlinie zur Förderung von Investitionen in Kitas und in Kindertagespflege erlassen. Erstmals können auch Maßnahmen zum Erhalt von Kita-Plätzen gefördert werden. Dies ermöglicht unter anderem auch die Durchführung notwendiger Sanierungsmaßnahmen.

 

Henning Höne, FDP-Landtagsabgeordneter aus Coesfeld, begrüßt diese Öffnung für die Kindertageseinrichtungen: „Für viele Kitas fehlten in den letzten Jahren leider die Mittel für notwendige Sanierungsarbeiten zum Erhalt von Plätzen. Auch aus den Kitas im Kreis Coesfeld gab es immer wieder Problemmeldungen. Ich freue mich deshalb sehr, dass mit der neuen Richtlinie hier nun Abhilfe geschaffen wird und ein Teil des Budgets auch für Erhaltungsmaßnahmen zur Verfügung gestellt wird. Insgesamt erhält der Kreis Coesfeld 2.941.586 Euro aus dem Förderprogramm, davon können 735.396 Euro für den Erhalt von Plätzen und damit auch für Sanierungen genutzt werden. Zusammen mit dem Kita-Rettungspaket, das im Familienministerium gerade erarbeitet wird, werden wir die Kitas deutlich finanziell unterstützen.  

Zudem wird beim Förderzweck erfreulicherweise nicht mehr zwischen U3- und Ü3-Plätzen unterschieden. Diese Erweiterung erhöht die Flexibilität und erleichtert so den Trägern die langfristige Planung einer Kita.  

Darüber hinaus wurden die Förderhöchstbeträge für Neubaumaßnahmen sowie Aus- und Umbaumaßnahmen zur Schaffung neuer Plätze angehoben. Neubauten können nun mit bis zu 30.000 Euro pro Platz  gefördert werden. Bisher lag der Höchstbetrag bei 20.000 Euro. Auch diese Änderung wird den Trägern und Kommunen immens helfen.“

Fr

14

Jul

2017

Höne bleibt kommunalpolitischer Sprecher

Der Landtagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Henning Höne (30, Coesfeld) bleibt kommunalpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion. Das beschloss die 28-köpfige Fraktion in der letzten Woche vor der parlamentarischen Sommerpause. Höne: "Ich freue mich sehr, dass ich auch weiterhin Verantwortung für lebenswerte Städte und Gemeinden und ein attraktives kommunales Ehrenamt übernehmen darf."

 

In der neuen Legislaturperiode ist Höne ordentliches Mitglied im Ausschuss für Heimat, Kommunales und Bauen sowie im Ältestenrat. Im Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, im Haushalts- und Finanzausschuss sowie im Hauptausschuss ist Höne stellvertretendes Mitglied.

 

Link: Sprecher der FDP-Landtagsfraktion

Di

11

Jul

2017

"Wir brauchen einen Paradigmenwechsel"

v.l.n.r.: Henning Höne, Sabine Schäfer, Dr. Joachim Stamp, Karlheinz Busen, Daniel Fahr, Gregor Schäfer
v.l.n.r.: Henning Höne, Sabine Schäfer, Dr. Joachim Stamp, Karlheinz Busen, Daniel Fahr, Gregor Schäfer

Beim Sommerfest der Freien Demokraten im Kreis Coesfeld gab Dr. Joachim Stamp, stellvertretender Ministerpräsident des Landes NRW, einen Ausblick auf erste Vorhaben und Pläne seines Regierungshandelns als Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration. Die neuen Aufgaben seien eine große Herausforderung, die zugleich enorme Gestaltungschancen bieten. Auf diese anspruchsvolle Aufgabe freue er sich.

Neben einem Programm zur Rettung der Kita-Träger in NRW kündigte Stamp einen Kurswechsel im Bereich der Integrationspolitik an: "Es kann nicht sein, dass sich Leute, die hier straffällig werden, der Abschiebung entziehen, während auf der anderen Seite ein in Deutschland geborenes, nepalesisches Mädchen in ein ihr völlig unbekanntes Land abgeschoben wird." Nötig sei eine grundsätzliche Veränderung um denen, die gut integriert sind eine verlässliche Bleibeperspektive und einen Rechtsstatus zu ermöglichen und auf der anderen Seite diejenigen, die straffällig werden, konsequenter abzuschieben. "Wir möchten zudem einen Paradigmenwechsel von einer unverbindlichen hin zu einer verbindlichen Integrationspolitik."

Di

11

Jul

2017

Höne zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt

v.l.n.r.: Ralf Witzel, Marcel Hafke, Angela Freimuth, Christof Rasche, Christian Lindner, Henning Höne
v.l.n.r.: Ralf Witzel, Marcel Hafke, Angela Freimuth, Christof Rasche, Christian Lindner, Henning Höne

Die FDP-Landtagsfraktion hat heute eine Neuwahl im Fraktionsvorstand vorgenommen. Dabei wurde der Coesfelder Landtagsabgeordnete, Henning Höne (30), zum stellvertretenden Vorsitzenden der Fraktion gewählt. Zuvor hatte Joachim Stamp, Minister für Kinder, Familien, Flüchtlinge und Integration, sein Amt als stellvertretender Vorsitzender der Fraktion niedergelegt.

 

Höne: „Gemeinsam mit den Christdemokraten wollen wir NRW freier, sicherer, fairer und moderner machen. Unser Ziel ist es, unser Land wieder Spitzenreiter in nationalen Vergleichen wird. Ich freue mich, dieses Vorhaben als Mitglied des Fraktionsvorstandes auszugestalten und umzusetzen.“

 

Di

04

Jul

2017

Auf eine Bratwurst mit Dr. Joachim Stamp

Am kommenden Samstag, 8. Juli 2017 findet das diesjährige Sommerfest der Kreis-FDP in Lüdinghausen statt. Ehrengast wird in diesem Jahr Vizeministerpräsident Dr. Joachim Stamp, der einen kurzen Ausblick auf das Regierungsvorhaben von FDP und CDU in NRW geben wird.

 

Alle Mitglieder und Interessenten sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen und sich in ungezwungener Atmosphäre mit Dr. Joachim Stamp sowie mit dem Kreisvorsitzenden Henning Höne, der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Sabine Schäfer und dem Bundestagskandidaten Daniel Fahr auszutauschen. Aus organisatorischen Gründen wird gebeten, sich vorher unter info@fdp-coe.de anzumelden. Nach erfolgter Anmeldung wird der genaue Veranstaltungsort mitgeteilt.

 

Der Coesfelder Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende der FDP im Kreis Coesfeld, Henning Höne: „Wir wollen Nordrhein-Westfalen wieder an die Spitze der Bundesländer führen. Dazu haben wir einen Koalitionsvertrag erarbeitet, der NRW moderner, sicherer, offener, gründungsfreundlicher und wieder lebenswert macht. Schauen Sie am Samstag bei unserem Sommerfest vorbei und erfahren Sie, wie wir diese Ziele erreichen wollen.“

 

Mi

28

Jun

2017

Armin Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

Die Wähler haben Christdemokraten und Freien Demokraten den Auftrag für einen Politikwechsel gegeben. Diesen Auftrag haben beide Parteien mit Respekt angenommen und einen Koalitionsvertrag ausgearbeitet, welcher am 26. Juni 2017 unterzeichnet worden ist. Erklärtes Ziel der Regierungsparteien ist, Nordrhein-Westfalen gemeinsam wieder an die Spitze der Bundesländer zu führen.

 

Ihre erste Bewährungsprobe als Koalitionspartner haben CDU und FDP gestern mit der Wahl von Armin Laschet zum Ministerpräsidenten erfolgreich gemeistert. Dazu erklärt der Coesfelder Landtagsabgeordnete, Henning Höne: "Alle 28 Mitglieder der neuen Landtagsfraktion haben bei der Wahl des Ministerpräsidenten gezeigt, dass sie geschlossen und hoch motiviert für ein besseres NRW arbeiten werden. Wir wollen unser Land wieder voranbringen und darauf freue ich mich."

Mo

26

Jun

2017

Sommerfest 2017

Fr

23

Jun

2017

FDP-Mitglieder stimmen für Koalitionsvertrag

Die Koalitionsverhandlungen mit der CDU waren ein klarer Erfolg für die FDP in NRW. Beim Online-Mitgliederentscheid stimmten 97,2 Prozent der Freien Demokraten für die Annahme des Koalitionsvertrags. Dies zeige, wie deutlich die Handschrift der FDP erkennbar sei, erklärte FDP-Generalsekretär Johannes Vogel vor der Landespressekonferenz. "Es gibt ein klares Ja. Wir sind damit sehr zufrieden." Wenn jetzt auch die CDU zustimme könnte der Politikwechsel für das Land kommen.

 

"Wir hatten uns früh entschieden, nicht 400 Parteitagsdelegierte sollen über den Koalitionsvertrag entscheiden, sondern unser ganzer Aufsichtsrat soll die Möglichkeit haben, die Mitglieder im ganzen Land", erläuterte Vogel. Bei drei großen Regionalversammlungen und zahlreichen Veranstaltungen im Land hätten die Freien Demokraten über die Inhalte des Vertrags diskutiert. Nicht nur Parteimitglieder waren zu den Events eingeladen, sondern auch alle Interessierten. Fast 2.000 Menschen waren insgesamt zu Gast. Dazu kamen die Online-Informationsangeboge, die 300.000 Menschen alleine in der vergangenen Woche erreichten, darunter natürlich auch Nicht-Parteimitglieder. Mit ungefähr 40 Prozent Beteiligung am anschließenden Mitgliederentscheid sei das notwendige Quorum von 25 Prozent deutlich übertroffen und das Ergebnis verbindlich.

Mi

14

Jun

2017

NRW-Koalition: Mitgliederentscheid

Am Freitag, 16. Juni 2017 beginnt ab 12.00 Uhr der Mitgliederentscheid der Freien Demokraten zum NRW-Koalitionsvertrag. Abgestimmt wird - erstmals in der deutschen Parteiengeschichte - ausschließlich online. Die Möglichkeit zur Stimmabgabe besteht für eine Woche. Der Entscheid endet damit am Freitag, 23. Juni 2017, ebenfalls um 12.00 Uhr.

 

Auf www.fdp.nrw/koalitionsvertrag werden zeitnah alle Informationen zum Ablauf des Mitgliederentscheids und zum Koalitionsvertrag eingestellt. Darüber hinaus gibt es auf verschiedenen Informationsveranstaltungen die Möglichkeit, direkt mit Mitgliedern der Koalitionsrunde ins Gespräch zu kommen. So lädt der Bezirksverband am Montag, 19. Juni 2017 zu einer Münsterland-Konferenz zum Koalitionsvertrag ein. Die Konferenz beginnt um 19 Uhr und findet im Hotel Weissenburg (Gantweg 18, 48727 Billerbeck) statt. Alle Mitglieder und Interessenten sind herzlich willkommen!

Mo

05

Jun

2017

Jetzt Mitglied werden

Über mehr als 25 neue Mitglieder können sich die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld seit Anfang 2017 freuen. Dieser Zuwachs, so der Kreisvorsitzender Henning Höne, sei ein toller Beleg für die erfolgreiche Arbeit der FDP im Bund, im Land aber auch vor Ort im Kreis Coesfeld.

 

Höne weiter: "Es gibt eine ungeduldige Mitte in unserem Land, die bürokratische Fesseln ablegen, durch eigenes Schaffen vorankommen, die digitale Zukunft gestalten und unser Land modernisieren will. Für diese Menschen sind wir Freie Demokraten die politische Heimat. Wir laden alle Menschen, die liberal denken und handeln, dazu ein, unsere Arbeit mit ihren Ideen zu bereichern."

 

Der Trend des Kreisverbandes fügt sich nahtlos in den Trend des Landesverbandes. Im Jahr 2017 hat die FDP NRW schon weit über 1.600 Neumitglieder aufgenommen. Die Freien Demokraten zählen in NRW wieder mehr als 15.000 Mitglieder - und der Boom hält an. Am Ende der aktuellen Koalitionsverhandlungen zwischen CDU und FDP werden alle FDP-Mitglieder - inklusive der Neumitglieder - über einen möglichen Koalitionsvertrag abstimmen. Höne: "Das letzte und entscheidende Wort hat unsere Basis - genau so, wie wir es vor der Wahl versprochen haben."

 

Link: Informationen zur Mitgliedschaft bei den Freien Demokraten 

Mi

24

Mai

2017

Höne ist Verhandlungsführer im Bereich Umwelt

Die Landesvorstände der CDU und der Freien Demokraten NRW haben einstimmig beschlossen, über eine Regierungskoalition für Nordrhein-Westfalen zu verhandeln. Die Koalitionsverhandlungen, die am Dienstagmittag begonnen haben, werden in vierzehn Arbeitsgruppen geführt. Dem Coesfelder Abgeordneten Henning Höne (30) wurde dabei die Leitung der AG „Ländliche Räume, Landwirtschaft, Umwelt, Natur- und Verbraucherschutz“ übertragen. Sein christdemokratisches Pendent ist Christina Schulze Föcking. Höne ist ebenfalls Mitglied in der Arbeitsgruppe Kommunales.

 

Höne erklärt: „Ich freue mich auf konstruktive Gespräche und gute Ergebnisse. Wir Freien Demokraten sind fest entschlossen, unsere Forderung nach einem echten Politikwechsel, der NRW wieder an die Spitze bringt, umzusetzen.“

 

Mi

17

Mai

2017

Höne zieht erneut in Landtag ein

Freuen sich auf die Zusammenarbeit (v.l.): Henning Höne, Alexander Brockmeier und Markus Diekhoff.
Freuen sich auf die Zusammenarbeit (v.l.): Henning Höne, Alexander Brockmeier und Markus Diekhoff.

Bei der Landtagswahl am 14. Mai 2017 haben mehr als eine Millionen Wähler der FDP ihre Zweitstimme gegeben. Das entspricht einem Anteil von 12,6% der Stimmen - ein historisch einmaliges Wahlergebnis für die nordrhein-westfälischen Liberalen.

 

Unter den 28 Landtagsabgeordneten der FDP befindet sich auch der Coesfelder Henning Höne. Er Vorsitzende der FDP im Kreis Coesfeld gehörte dem Landtag bereits in der letzten Legislaturperiode an. Aus dem Münsterland wurden zwei weitere Liberale in den Landtag gewählt: Markus Diekhoff (39, Drensteinfurt) und Alexander Brockmeier (24, Rheine) schafften ebenfalls den Sprung in das Parlament.

 

Höne: "Ich danke allen Wählerinnen und Wählern, die der FDP und mir am vergangenen Sonntag ihre Stimme gegeben haben. NRW hat für einen Politikwechsel gestimmt. Ein großer Anteil der Bürgerinnen und Bürger wollten dabei uns und unsere Politik stärken. Für diese Menschen wollen wir eine ausreichend liberale Handschrift in einer möglichen Regierung erreichen."

 

Auch die Presse hat über den Wiedereinzug von Henning Höne berichtet:

So

07

Mai

2017

Wahlkampf-Abschluss am 12. Mai in Münster

Am Freitag, 12. Mai 2017 findet die zentrale Abschlusskundgebung der Freien Demokraten im Münsterland statt. Veranstaltungsort ist die Stubengasse in Münster, Beginn ist um 17.30 Uhr.

 

Alle Mitglieder und Interessenten sind herzlich eingeladen!

Di

02

Mai

2017

5. Mai: Henning Höne und Sabine Schäfer in Rosendahl

Am 14. Mai ist Landtagswahl in NRW.  Wir finden, dass unser Land einen Politikwechsel verdient hat. Denn bei Schule, Arbeitsmarkt, innerer Sicherheit und Infrastruktur liegt NRW im bundesweiten Vergleich hinten. Das wollen wir ändern.

Wer unsere FDP-Landtagskandidaten im Kreis Coesfeld sind und was sie fordern, möchten Sabine Schäfer und Henning Höne Ihnen gerne persönlich vorstellen. Wir laden Sie daher herzlich ein am 5.Mai 2017 ab 19 Uhr in der Altdeutschen Pilsstube Sengenhorst in Rosendahl, mit den Kandidaten in ungezwungener Atmosphäre ins Gespräch zu kommen.

Sa

22

Apr

2017

1. Mai: Biker-Tour durch den Wahlkreis 80

Die FDP-Landtagskandidatin Sabine Schäfer ist begeisterte Motorradfahrerin. Sie lädt deshalb am 1. Mai zu einer Biker-Tour durch den südlichen Kreis Coesfeld ein. Begleitet wird Sie von der stellvertretenden FDP-Bundesvorsitzenden Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann.

 

Treffpunkt für die Tour ist um 10.30 Uhr der Rathausplatz in Lüdinghausen. Von dort geht es im großen Bogen über Nordkirchen, Nottuln und Lüdinghausen nach Dülmen. Dort endet die Tour um 16 Uhr.

 

Alle Mitglieder und Interessenten sind herzlich eingeladen, sich der Tour anzuschließen. Selbstverständlich kann auch bei den einzelnen Treffpunkten das Gespräch mit unserer Kandidatin gesucht werden. Wir freuen uns auf Sie!

 

Details zur Tour gibt es in der Einladung.

Mi

12

Apr

2017

Landtagswahl: Größtes Plakat steht in Nottuln

Freuen sich über das größte Plakate zur NRW-Landtagswahl in Nottuln (v.l.): Henning Höne, Julia Lohmann, Dr. Martin Geuking und Markus Wrobel.
Freuen sich über das größte Plakate zur NRW-Landtagswahl in Nottuln (v.l.): Henning Höne, Julia Lohmann, Dr. Martin Geuking und Markus Wrobel.

Ein Blickfang, mitten in Nottuln: Christian Lindner steht vor einem voll besetzten Hörsaal. "Lass uns genauso hart für die Bildung arbeiten wie unsere Kinder.", heißt es auf dem Banner, das an einem Baugerüst angebracht ist. Das Motiv misst zehn Meter in der Breite und fünf Meter in der Höhe. Es ist das wohl größte Plakat in ganz Nordrhein-Westfalen.

 

Mitglieder des Ortsverbandes Nottuln haben es mit dem Kreisvorsitzenden Henning Höne angebracht. Bis zur Landtagswahl wird damit für einen Kurswechsel in der NRW-Bildungspolitik geworben.

Fr

07

Apr

2017

Münsterländer FDP besucht Landtag

Zum Abschluss der 16. Legislaturperiode hatten die Münsterländer Landtagsabgeordneten Henning Höne und Karlheinz Busen die Mitglieder der Freien Demokraten im Münsterland zur letzten Plenarsitzung in den Landtag NRW eingeladen. Rund 90 Gäste konnten zunächst den Schlagabtausch der Fraktionen in der Plenardebatte verfolgen und danach mit Henning Höne und Karlheinz Busen ins Gespräch kommen. Diese bedankten sich für die große Unterstützung in den vergangenen fünf Jahren sowie für das vielfältige Engagement vieler Mitglieder auf kommunaler und regionaler Ebene.

 

Höne und Busen betonten: „Menschen wie Sie, die ehrenamtlich liberale Überzeugungen verteidigen und verbreiten, tragen jeden Tag zum Erhalt unserer Demokratie bei. Mit unserer Arbeit im Landtag NRW möchten wir unsere Mitglieder vor Ort so gut wie möglich zu unterstützen.“

Do

06

Apr

2017

Lindner begeistert in Ahlen

Über 250 Gäste sind am 3. April 2017 der Einladung der Freien Demokraten zum Wahlkampfauftakt im Münsterland nach Ahlen gefolgt. Zu Gast war der Spitzenkandidat Christian Lindner.

 

Lindner betonte, dass die FDP NRW einen echten Politikwechsel in Nordrhein-Westfalen wolle. Es sei daher nur folgerichtig, dass auf dem Landesparteitag in Hamm eine Ampel-Koalition mit SPD und Grünen ausgeschlossen wurde. Die Freien Demokraten stehen wir einen deutlichen Kurswechsel in den Bereichen Infrastruktur, Bildung, Digitalisierung, Innere Sicherheit sowie in der Wirtschaftspolitik. Dazu müsse, so Lindner der Bildungsföderalismus in Deutschland verändert werden, sodass es dem Bund ermöglicht werde, auch in Schulen und Hochschulen zu investieren. Die grüne Blockadepolitik bei der Infrastruktur müsse endlich beendet werden. Auch erteilte er Forderungen nach mehr Gesetzen und Verboten eine Abfuhr. Stattdessen sei eine bessere personelle, finanzielle sowie materielle Ausstattung der Polizei geboten. Dazu gehöre auch, dass gute Realschüler den Beruf des Polizisten in Zukunft erlernen können.

 

Damit die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen wieder wachsen und Arbeitsplätze geschaffen werden könntne, gehörten zudem die Überregulierungen von Umweltminister Johannes Remmel abgeschafft. Er versprach, nach der Wahl ein Entfesselungsgesetz auf den Weg zu bringne, um dem ganzen "Remmel-Krempel" ein Ende zu setzen.

Mi

05

Apr

2017

FDP erteilt rot-grünen Avancen eine Absage

v.l.n.r.: Henning Höne MdL, Sabine Schäfer und Dr. Joachim Stamp MdL
v.l.n.r.: Henning Höne MdL, Sabine Schäfer und Dr. Joachim Stamp MdL

Auf einem Landesparteitag in Hamm hat Christian Lindner die 400 Delegierten auf die heiße Phase des Landtagswahlkampfes eingestimmt und dabei deutliche Kritik an der rot-grünen Landesregierung geübt. Diese habe mit ihrer ideologiebetriebenen Politik dafür gesorgt, dass heute Nordrhein-Westfalen in den Bereichen Bildung, wirtschaftlicher Entwicklung und Infrastruktur im bundesweiten Vergleich das Schlusslicht bilde. Besonders bei der inneren Sicherheit zeige sich die Regierungsunfähigkeit der jetzigen Landesregierung, wie der Fall Anis Amri einmal mehr unterstreiche, so Lindner. Darum schlossen die die Delegierten, darunter auch sechs Freie Demokraten aus dem Kreis Coesfeld, per einstimmigem Beschluss eine Ampel-Koalition aus. Kreisvorsitzender Henning Höne: „Ein neuer Aufbruch und ein echter Politikwechsel sind in einer Koalition mit SPD und Grünen zusammen offenkundig nicht zu erreichen. Deshalb wird die FDP dieser Konstellation nicht als dritter Partner zur Mehrheit verhelfen“. Stattdessen präsentieren sich die Freien Demokraten als eigenständige Kraft, die nicht als Wahlhelfer für andere Parteien in den Wahlkampf ziehen.

 

Am Rande des Parteitages tauschten sich die Landtagskandidaten Sabine Schäfer und Henning Höne auch mit Dr. Joachim Stamp (Bonn) aus. Stamp ist Nummer 2 der NRW-Landesliste und aktuell stellvertretender Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion.

 

Di

04

Apr

2017

FDP will Regierungswechsel am 14. Mai

v.l.n.r.: Henning Höne MdL, Sabine Schäfer und Karlheinz Busen MdL, Bezirksvorsitzender der FDP Münsterland
v.l.n.r.: Henning Höne MdL, Sabine Schäfer und Karlheinz Busen MdL, Bezirksvorsitzender der FDP Münsterland

Am vergangenen Mittwoch kamen die Mitglieder der Freien Demokraten im Kreis Coesfeld zu ihrem jährlichen ordentlichen Kreisparteitag zusammen, welcher ganz im Zeichen des bevorstehenden Landtagswahlkampfs stand. So rief der Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Henning Höne (30, Coesfeld) seine Parteifreunde dazu auf, mit voller Kraft für einen Regierungswechsel am 14. Mai 2017 zu kämpfen: „Egal ob Wirtschaftswachstum, Bildungsqualität, Investitionen oder Arbeitslosigkeit – überall ist unser Land hinten. Nie stand NRW im Vergleich zu den anderen Bundesländern so schlecht da wie heute. Für jeden Einzelnen heißt das: gestohlene Lebenszeit und weniger Chancen. Uns ist das nicht egal. NRW ist ein starkes Land. Aber es wird seit Jahren schwach regiert. Wir treten an, um das zu ändern.“

Wenngleich ein Blick auf die aktuellen Umfragewerte unter den anwesenden Liberalen bereits einen Motivationsschub auslöste, so führte vor allem der große Mitgliederzuwachs zu Optimismus.

 

Zum Abschluss des Parteitags ging Sabine Schäfer, stellv. Kreisvorsitzende und Landtagskandidatin im Wahlkreis 80, auf den verheerenden Missstand in der Bildungspolitik ein: „Die rot-grüne Landesregierung hat in der Bildungspolitik ein wahres Trümmerfeld hinterlassen. Dies beweisen vor allem der hohe Unterrichtsausfall sowie marode Schulgebäude. Wir wollen, dass in NRW künftig die beste Bildung der Welt vermittelt wird – und man am Zustand unserer Schulen wieder den Respekt vor unseren Kindern ablesen kann. Es geht um die Zukunft unserer Kinder. Es geht um unser Land.“

 

Mo

13

Mär

2017

Kreisparteitag 2016

Kreisvorsitzender Henning Höne.
Kreisvorsitzender Henning Höne.

Liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

auf Beschluss und im Namen des Kreisvorstandes lade ich Sie zum diesjährigen ordentlichen Kreisparteitag ein.

 

Mittwoch, 29. März 2017, 19.00 Uhr

Landgasthof Arning, Stevern 80, 48301 Nottuln

 

Ich schlage Ihnen folgende Tagesordnung vor:

 

1) Begrüßung, Formalia

2) Rechenschaftsberichte

3) Beste Bildung der Welt: Landtagskandidatin Sabine Schäfer

4) Aussprache und Entlastung

5) Es geht um unser Land: Die Kampagne zur Landtagswahl 2017

6) Antragsberatung

7) Wahl von Delegierten zum Kreishauptausschuss und zum Bundesparteitag

8) Verschiedenes

 

Nach § 12 (8) unserer Satzung endet die Antragsfrist für Sachanträge am 19. März 2017. Bitte reichen Sie Anträge bis zu diesem Tag beim Kreisverband - wenn möglich per E-Mail - ein.

 

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Henning Höne, Kreisvorsitzender

Mi

01

Mär

2017

Christian Lindner begeistert in Coesfeld

Christian Lindner im Coesfelder Brauhaus Stephanus.
Christian Lindner im Coesfelder Brauhaus Stephanus.

Für den 19. Liberalen Aschermittwoch konnten die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld Christian Lindner als Redner gewinnen, der rund 200 Gäste in das Brauhaus Stephanus in Coesfeld lockte. In seiner Rede ging Lindner vor allem auf den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein und stellte heraus: „Deutschland ist aus der Narkose geweckt worden. Seit 2005 war Deutschland sediert. Alles war alternativlos. […] Und dann kam der Wunderheiler und –macher der SPD, Martin Schulz.“ Allerdings, so Lindner, habe dieser keine neuen Konzepte zu bieten, sondern fische mit seiner Forderung nach mehr sozialer Gerechtigkeit vor allem im linken politischen Spektrum nach Wählerstimmen. Unterm Strich sei die Politik, die Martin Schulz beschwöre, soziale Heuchelei. Mit einer Verlängerung des Arbeitslosengelds I entmutigt Martin Schulz die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes anstatt ihnen Chancen aufzuzeigen.

 

Die FDP will diese Menschen wieder stark machen. Dazu gehört unter anderem eine Flexibilisierung des Arbeitsmarktes und der Altersvorsorge. Anstatt aktive Bürgerinnen und Bürger mit 63 in Rente und somit auf ein Abstellgleis zu schicken, will die FDP das Renteneintrittsalter flexibilisieren und so von dem Wissen und der Erfahrung älterer Menschen Gebrauch machen.

 

Auch für den nordrhein-westfälischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans fand Lindner klare Worte: „Ausgerecht der NRW-Finanzminister, dessen Grunderwerbsteuererhöhungen junge Familien mehr als tausend warme Mahlzeiten gekostet haben, spottet um eine Entlastung in Höhe von ‚zwei Cappucino im Monat‘. Norbert Walter-Borjans scheint von der Lebensrealität der Menschen in NRW nicht mehr viel Ahnung zu haben. In Zeiten höchster Staatseinnahmen wäre eine Entlastung schlichtweg ein Gebot der Fairness“.

 

Politik für die Mitte ist immer das Leitmotto der Freien Demokraten gewesen. Gerade in Zeiten wie diese scheint diese Agenda dringlicher zu sein denn je. Anstatt ideologiegeleitete Politik wie die Grünen zu betreiben, stehen die Freien Demokraten für rationale politische Entscheidungen, die immer das Wohl und die Freiheit des einzelnen Menschen im Blick haben. „In diesem Jahr ist politische Neutralität ein Luxus, den man sich nicht leisten kann“, schloss Lindner seine rund einstündige Rede.

 

Lesen Sie auch den Presseartikel zum Besuch von Christian Lindner!

Di

21

Feb

2017

19. Liberaler Aschermittwoch mit Christian Lindner

Am 1. März 2017 laden die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld gemeinsam mit dem Bezirksverband Münsterland zum 19. Liberalen Aschermittwoch ein. Zu Gast ist der Bundes- und Landesvorsitzende der FDP, Christian Lindner. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Landtags- und Bundestagskandidaten der Liberalen aus dem ganzen Münsterland kennen zu lernen.

 

Der Aschermittwoch findet im Brauhaus Stephanus (Overhagenweg 1, 48653 Coesfeld) statt. Einlass ist ab 18 Uhr. Alle Mitglieder, Interessenten und Freunde der Freien Demokraten sind herzlich eingeladen.

Download: Einladung zum Aschermittwoch

Di

14

Feb

2017

Nottulner Karnevalisten zu Gast im Landtag

Das Jubiläumsprinzenpaar der laufenden Session, Petra Heitmann und Martin Kirschner, sowie die Adjutanten, Vivien Heitmann und Oliver Eschhaus, und der erste Vorsitzende der KG Nottuln e.V., Wolfgang Müller, zeigten sich begeistert von der ausgelassenen, heiteren Stimmung im Landtag. Dieser war dem Anlass entsprechend in den Landesfarben rot-weiß-grün geschmückt. Henning Höne ließ es sich nicht nehmen, die Nottulner Jecken persönlich zu begrüßen und erklärt: „Ich finde es großartig, dass die Karnevalsgesellschaft Nottuln e.V. seit nun schon 60 Jahren diese Tradition gerade im Münsterland pflegt. Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement tragen zu einem Gemeinschaftsgefühl und einem generationenübergreifenden Miteinander bei.“

So

12

Feb

2017

Höne wählt Steinmeier

Höne im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes vor dem Beginn der Bundesversammlung.
Höne im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes vor dem Beginn der Bundesversammlung.

Am heutigen Sonntag kam im Berliner Reichstagsgebäude die 16. Bundesversammlung zusammen. Diese bestand aus den 630 Bundestagsabgeordneten sowie weiteren 630 von den Landtagen gewählten Vertretern. Für die FDP-Fraktion in Nordrhein-Westfalen war der Coesfelder FDP-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Henning Höne dabei.

 

Höne hatte sich bereits im Vorfeld für Frank-Walter Steinmeier als Kandidaten ausgesprochen. Er sei ein angesehener Außenpolitiker. Seine langjährige Erfahrung sei im neuen Amt gerade in stürmischen Zeiten - mit Blick auf die USA und den Brexit - ein großer Vorteil.

Mi

25

Jan

2017

Bewusste Irreführung durch Hygiene-Ampel verhindern

Nach den Planungen der Landesregierung sollen mit der Hygiene-Ampel die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelüberwachung insbesondere in Gastronomie und Lebensmittelhandwerk veröffentlicht werden. Mitte März wird der Landtag Nordrhein-Westfalen abschließend über das von SPD und Grünen betriebene Gesetz abstimmen. Die FDP lehnt die Hygiene-Ampel konsequent ab. Die Kennzeichnung der Betriebe durch eine Ampel führe die Verbraucher in die Irre.

 

Dazu erklärt Henning Höne, verbraucherpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion: „Verbraucher verlangen von Lebensmittelhandwerk und Gastronomie zu Recht, dass Hygienevorschriften eingehalten werden. Für die meisten Lebensmittelunternehmen ist das eine Selbstverständlichkeit. Dazu bedarf es aber nicht einer „Hygiene-Ampel“, die die gesamte Branche an den Pranger und unter Generalverdacht stellt.

 

Die Hygiene-Ampel sorgt nur für Schein-Transparenz, führt Verbraucher in die Irre und weitet die bürokratische Belastung der kleinen und mittleren Betriebe aus. Die Einstufung „grün“, „gelb“ oder „rot“ verrät dem Verbraucher weder, welche Gesichtspunkte bei der Beurteilung eine Rolle gespielt haben, noch kann er sich auf das amtliche Werturteil verlassen und so auf die hygienischen Zustände in dem betreffenden Betrieb schließen.

 

Das Bewertungssystem ist nicht auf die Bedürfnisse der Verbraucher ausgelegt. Der Erfüllung von bürokratischen Vorgaben wie der Dokumentation von Hygienemaßnahmen wird insgesamt eine höhere Bedeutung zugemessen als den für die Gesundheit wirklich relevanten Zuständen. Leidtragende sind die ehrlichen Unternehmer, wenn wegen nur vermeintlich hygienebedingter Schlechtbewertungen mit der „Ampel“ ganze berufliche Existenzen vernichtet werden.

 

Hygiene hat auch für uns erste Priorität. Unser Vorschlag ist, einen verbindlichen Hygiene-Führerschein für diejenigen einzuführen, die beruflich mit Lebensmitteln umgehen. Das sensibilisiert und schützt Verbraucher effektiver. Anstatt Sticker an die Eingangstür zu kleben und Lebensmittelbetriebe mit existenzschädigender Symbolpolitik zu überziehen, sollte der grüne Umweltminister Remmel stattdessen konsequent gegen die wirklichen schwarzen Schafe vorgehen. Wer Hygienevorschriften nicht einhält, gehört aus dem Verkehr gezogen. Dafür braucht es keinen Hygiene-Pranger.“

Mi

21

Dez

2016

Freie Demokraten stimmen für Kreishaushalt

fotolia.de / Poles
Motiv: fotolia.de / Poles

Am heutigen Mittwoch hat der Coesfelder Kreistag mit großer Mehrheit den Haushalt des Jahres 2017 verabschiedet. Der Haushalt sieht Gesamtaufwendungen in Höhe von 326 Millionen Euro vor. Fast 70% des Haushaltes werden für Transferaufwendungen aufgebracht. Dazu gehören unter anderem die Jugendhilfe, die Grundsicherung im Alter und Leistungen für Bezieher von Grundsicherung für Arbeitssuchende. Gut 50 Millionen Euro werden vom Kreis direkt an den Landschaftsverband Westfalen-Lippe weitergeleitet.

 

In seiner Haushaltsrede betonte der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten im Kreistag Coesfeld, Henning Höne, dass der Haushalt die gute Lage im Kreis wider spiegele, "ohne sich dabei aber selbstzufrieden zurückzulehnen. Dem Haushalt stimmen wir gerne zu."

 

Ein besonderer Schwerpunkt lag für die FDP-Fraktion auch in diesem Jahr wieder bei der Familienpolitik. So wurden auf Antrag der Liberalen für die Erstellung einer Familien-App 20.000 Euro in den Haushalt eingestellt. Mit dieser App sollen Familien auf die für sie wichtigen Informationen ebenso niedrigschwellig wie zeitgemäß zugreifen können.

Do

15

Dez

2016

Höne wird neuen Bundespräsidenten wählen

Am gestrigen Mittwoch wählte der nordrhein-westfälische Landtag seine Vertreter für die 16. Bundesversammlung. Diese wird am 12. Februar 2017 den neuen Bundespräsidenten wählen. Der Coesfelder Landtagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Henning Höne (29) wurde als Mitglied der Bundesversammlung auf Vorschlag der FDP-Landtagsfraktion gewählt.

 

Höne: „Ich freue mich sehr auf die Wahlversammlung. Ich fühle mich geehrt, an der Wahl des neuen Bundespräsidenten aktiv beteiligt sein zu dürfen. Der amtierende Bundespräsident Joachim Gauck hat in seiner Amtszeit liberale Grundpfeiler unserer Gesellschaft herausgestellt und sich damit entschlossen gegen populistische und nationalistische Tendenzen gestellt. Ich hoffe, dass der neue Bundespräsident diesen Weg fortsetzt."

 

Die liberale NRW-Delegation wird vom Fraktionsvorsitzenden Christian Lindner angeführt. Auf Vorschlag der Freien Demokraten werden auch drei renommierte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Nordrhein-Westfalen an der Wahl teilnehmen: Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks und Präsident der Handwerkskammer zu Köln, Britta Heidemann, Olympiasiegerin im Fechten, Mitglied der Athletenkommission des IOC und China-Expertin, sowie den erfolgreichen Startup-Gründer, Digitalexperten und Juror der Sendung „Die Höhle des Löwen“, Frank Thelen.

Mo

05

Dez

2016

Zehn Mal "Unter Uns"

In der ersten Dezemberwoche ist die zehnte Ausgabe der Mitgliederzeitung "Unter Uns" erschienen. Die Mitglieder der Freien Demokraten im Kreis Coesfeld haben diese wie gewohnt per Post erhalten.

 

In dieser Ausgabe wird unter anderem über die Aufstellung des Bundestagskandidaten sowie den Bezirks- und den Landesparteitag berichtet. Außerdem informiert die Kreistagsfraktion über aktuelle Initiativen.

 

Link: Archiv der Mitgliederzeitungen

So

20

Nov

2016

NRW eine Wahl geben

Die Coesfelder Delegierten (v.l:): Gerhard Stauff, Markus Wrobel, Sabine Schäfer, Henning Höne und Ulrike Holters. Es fehlt: Daniel Fahr.
Die Coesfelder Delegierten (v.l:): Gerhard Stauff, Markus Wrobel, Sabine Schäfer, Henning Höne und Ulrike Holters. Es fehlt: Daniel Fahr.
In Neuss fanden am Wochenende der Landesparteitag und die Landeswahlversammlungen zur Landtags- und Bundestagsswahl statt. Aus dem Kreis Coesfeld nahmen sechs Delegierte teil.
 
Am Samstag wurde Christian Lindner zum Spitzenkandidaten der Landtagswahl gewählt. Auf Platz 2 folgt der Bonner Dr. Joachim Stamp. Besonders freuten sich die Delegierten über die Wahl des Kreisvorsitzenden Henning Höne auf Platz 10 der Reserveliste. Aus dem Münsterland stehen weiterhin Markus Diekhoff (Drensteinfurt) auf Platz 20 und Alexander Brockmeier (Rheine) auf Platz 29.
 
Am Sonntag wählten die Delegierten Christian Lindner zum Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl. Der Spitzenkandidat des Münsterlandes, Karlheinz Busen, wurde auf Platz 11 gewählt. Auf den Plätzen 27 und 30 folgen Daniel Fahr (Dülmen) und Carsten Antrup (Lienen).
 
Neben den personellen Weichenstellungen wurde auch das Landtagswahlprogramm beraten und beschlossen. Darin fordern die Freien Demokraten unter anderem mehr Autonomie für die Schulen und einen Freibetrag in Höhe von 500.000 Euro für die Grunderwerbsteuer.

Fr

18

Nov

2016

Landesparteitag: NRW eine Wahl geben

Am 19./20. November 2016 kommen 400 Delegierte aus ganz Nordrhein-Westfalen zum Landesparteitag und zu den Wahlversammlungen zur Landtags- und zur Bundestagswahl in Neuss zusammen. Der Kreisverband Coesfeld wird von sechs Delegierten vertreten, darunter die Landtagskandidaten Sabine Schäfer und Henning Höne sowie der Bundestagskandidat Daniel Fahr.

 

Auf der Agenda stehen die Beratungen zum Landtagswahlprogramm sowie die Wahl der Kandidaten für die Landeslisten. Weitere Informationen zum Wochenende sind auf fdp-nrw.de verfügbar.

So

06

Nov

2016

70 Jahre FDP NRW

Mitglieder der FDP im Kreis Coesfeld mit dem Parteichef Christian Lindner.
Mitglieder der FDP im Kreis Coesfeld mit dem Parteichef Christian Lindner.

Am 6. November feierte die FDP NRW mit einem Festakt in der Kölner Flora ihren 70. Geburtstag. Unter den Gäste befanden sich auch Parteifreundinnen und Parteifreunde der FDP Kreis Coesfeld. Christian Lindner, Landesvorsitzender der FDP, hob in seiner Rede das Engagement der Mitglieder hervor: „Wir, die an der Spitze der Partei Verantwortung tragen dürfen, wissen, dass wir das nur deshalb tun können, weil es so viele engagierte Persönlichkeiten aus der Mitte der Gesellschaft gibt, die in ihrer freien Zeit unsere Partei unterstützen und tragen. Ihnen allen gebührt dafür unser Dank“. Auch die Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Hannelore Kraft, würdige in ihrem Grußwort die Arbeit der Liberalen und gedachte dem verstorbenen Guido Westerwelle, dessen Stimme in Europa fehle.

 

Sa

05

Nov

2016

Höne in VLK-Landesvorstand gewählt

Der FDP-Kreisvorsitzende Henning Höne (l.) mit dem VLK-Landesvorsitzenden, Bürgermeister Kai Abruszat.
Der FDP-Kreisvorsitzende Henning Höne (l.) mit dem VLK-Landesvorsitzenden, Bürgermeister Kai Abruszat.

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker NRW (VLK NRW) wurde der Coesfelder Landtagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Henning Höne einstimmig als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Wiedergewählt wurde der Vorsitzende der VLK NRW, der Stemweder Bürgermeister Kai Abruszat. Auf der Versammlungen bedauerte Höne, dass es im Hinblick auf das Gemeindefinanzierungsgesetz 2017 keinen Mut zu einer grundsätzlichen Reform gegeben habe. „Die kommunale Finanzdecke bleibt trotz des Eigenlobs des rot-grünen Landesregierung einfach zu kurz“, resümierte er.

 

Fr

30

Sep

2016

Diskussion: Wie kommen wir zur besten Bildung der Welt?

Ralf Schmidt (l., Ortsvorstand Dülmen) und Sabine Schäfer (r., Landtagskandidatin) begrüßten Yvonne Gebauer in Dülmen.
Ralf Schmidt (l., Ortsvorstand Dülmen) und Sabine Schäfer (r., Landtagskandidatin) begrüßten Yvonne Gebauer in Dülmen.

Am gestrigen Donnerstag war die schulpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer, zu Gast in Dülmen, um mit den anwesenden Gästen über die beste Bildung der Welt für NRW zu diskutieren.

 

Beste Bildung unserer Kinder hat für die Freien Demokraten höchste Priorität: NRW hat viele engagierte Lehrerinnen und Lehrer, schneidet aber in Bildungsvergleichen schlecht ab. Die Schulen in NRW brauchen eine bessere finanzielle und personelle Ausstattung, mehr Freiräume statt wachsender Bürokratie, mehr Ganztagsangebote an allen Schulformen und eine Modernisierung hin zum digitalen Klassenzimmer. Es bedarf bundesweit vergleichbarer Bildungsstandards und eine umfassende Verankerung digitaler Medien in den Lehrplänen sowie mehr Fortbildungen für Lehrkräfte, damit unsere Kinder und Jugendlichen einen souveränen und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien lernen. Unsere Schulen sind auf diese Aufgabe bisher aber unzureichend vorbereitet. „Deutschland darf den Anschluss an die Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts nicht verpassen. Die Nutzung digitaler Medien ist kein Selbstzweck. Es geht darum, Chancen zu ergreifen und junge Menschen auf ein selbstbestimmtes Leben in einer digital geprägten Lebenswelt vorzubereiten“, erklärt Yvonne Gebauer.

 

Mo

26

Sep

2016

Alles auf einen Blick: Familien-App für den Kreis Coesfeld?

fotolia.de / kuzmichstudio
fotolia.de / kuzmichstudio

Der Kreis Main-Spessart hat eine innovative kommunale Familien-App eingeführt. Diese mobile Anwendung bietet Eltern die niedrigschwellige Möglichkeit, regelmäßig und passgenau an kommunale Informationen zu kommen. Die App orientiert sich an den Entwicklungsphasen des Kindes und blendet somit für Eltern uninteressante Inhalte aus.

 

Inhaltlich werden über die App Informationen von der Gesundheitspflege über finanzielle Aspekte bis hin zur Kinderbetreuung angeboten. Dabei erhalten Eltern auch Einladungen zu aktuellen Veranstaltungen vor Ort oder Push-Mitteilungen als Erinnerung zu anstehenden Vorsorgeuntersuchungen. Ebenso ist eine Kalenderfunktion enthalten.

 

Die FDP-Kreistagsfraktion hat für die zuständigen Gremien des Kreistages im Dezember beantragt, eine Familien-App für den Kreis Coesfeld zu diskutieren. Die Kreisverwaltung wird dazu einen ersten Bericht einreichen. Für ein Angebot mit einem Mehrwert für Familien wollen sich die Freien Demokraten dann zu den parallel stattfindenden Haushaltsberatungen stark machen.

 

Link: Antrag der Kreistagsfraktion

Fr

02

Sep

2016

Diskussion: Beste Bildung der Welt

Am 29. September laden der Kreisverband Coesfeld und der Ortsverband Dülmen unter dem Motto "Beste Bildung der Welt für NRW" zu einer Diskussionsveranstaltung mit der Landtagsabgeordneten Yvonne Gebauer ein. Gebauer ist seit 2012 Mitglied des Landtags und bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion.

 

Die Veranstaltung findet im Hotel/Restaurant "Zum Wildpferd" in Dülmen statt und beginnt um 19 Uhr. Alle Mitglieder und Interessenten sind herzlich willkommen.

 

Download: Einladung als PDF

Do

01

Sep

2016

Daniel Fahr ist Bundestagskandidat

Freuen sich auf die Landtagswahl (v.l.): NRW-Generalsekretär Johannes Vogel, Bundestagskandidat Daniel Fahr und Kreisvorsitzender Henning Höne.
Freuen sich auf die Landtagswahl (v.l.): NRW-Generalsekretär Johannes Vogel, Bundestagskandidat Daniel Fahr und Kreisvorsitzender Henning Höne.

Daniel Fahr (39) tritt für die Freien Demokraten im Wahlkreis 127 zur Bundestagswahl 2017 an. Der Dülmener war bereits bei den Wahlen 2009 und 2013 das Gesicht der FDP im Wahlkreis, der den Kreis Coesfeld sowie die Gemeinden Altenberge, Laer und Nordwalde umfasst.

 

Erstmals hatte die FDP alle Mitglieder aufgerufen, sich per Briefwahl an der Personalauswahl zu beteiligen. 99 Mitglieder - das entspricht einer Beteiligung in Höhe von 40% - waren dem Aufruf gefolgt. Fahr setzte sich in diesem vorgeschalteten Nominierungsverfahren gegen zwei Mitbewerber durch und erhielt 50% der Stimmen.

 

Einen besonderen Schwerpunkt möchte Fahr auf die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie legen. In seiner Vorstellungsrede bei der Wahlvesrammlung in der Billerbecker Weißenburg betonte er, dass es flexible Lösungen für die Betreuung der Kinder, die Pflege der Eltern und das Engagement im Ehrenamt brauche. Es sei an der Zeit, endlich jedes individuelle Familienbild gleichwertig zu fördern, statt einzelne Modelle politisch zu bevorzugen.

Do

25

Aug

2016

Bundestagswahl 2017: Endspurt  bei der Briefwahl

fotolia.de / Ralf Geithe
fotolia.de / Ralf Geithe

Die Briefwahl, mit der die Mitglieder der Freien Demokraten im Bundestagswahlkreis 127 einen Kandidaten nominieren, geht in den Endspurt. Gezählt werden alle Stimmen, die bis zum 31. August 2016 im Postfach des Kreisverbandes ankommen. Eine Woche vor dem Ende der Abstimmung hatten sich 79 Mitglieder beteiligt.

 

Die Auszählung der Stimmen erfolgt öffentlich am 31.08.2016 ab 11.30 Uhr im Brauhaus Stephanus, Coesfeld.

So

17

Jul

2016

Bundestagskandidatur: Diskussion der Kandidaten

In einem offenen Verfahren wählen wir unseren Wahlkreiskandidaten für die Bundestagswahl 2017. Seit Anfang Juli sind Vorstellungsschreiben der Kandidaten online.

 

Machen Sie sich am 24. August ein eigenes Bild und lernen Sie die Kandidaten sowie ihre Programme kennen. Mit Ihren Fraen und Anregungen werden wir die Bewerber auf ihre Ideen für den Wahlkampf und verschiedene aktuelle Themen abklopfen.

 

Weitere Informationen gibt es auf Facebook. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Mo

11

Jul

2016

Gestatten: Unsere potenziellen Kandidaten für Berlin

Die Freien Demokraten im Bundestagswahlkreis 127 stehen mitten im Prozess der Personalauswahl zur Bundestagswahl im Jahr 2017. Drei Parteifreunde haben Interesse daran, die Direktkandidatur im Wahlkreis zu übernehmen. Wir geben den Kandidaten die Möglichkeit, sich auf verschiedenen Wegen vorzustellen:

  • Vorstellungsschreiben auf fdp-coe.de

Allen Kandidaten wurde ein Fragebogen zur Verfügung gestellt, mit dem sich die Kandidaten vorstellen können. Die ausgefüllten Fragebögen stehen im Bereich Wahlen 2017 auf dieser Internetseite zur Verfügung. Nutzen Sie die Fragebögen, um die Kandidaten kennen zu lernen. Gerne können Sie sich schon jetzt mit Fragen an die Kandidaten richten.

 

  • Podiums-Diskussion am 24. August

Am 24. August sind alle Mitglieder und Interessenten herzlich in die Weißenburg nach Billerbeck eingeladen. Ab 19 Uhr stellen sich die Kandidaten dort auf einer Podiums-Diskussion vor.

Fr

08

Jul

2016

Unter Uns: Neue Mitgliederzeitung online

Gleich nach dem Sommerfest ist die bereits neunte Ausgabe der Mitgliederzeitung "Unter Uns" erschienen. Die Zeitung erscheint im Regelfall zwei Mal pro Jahr - im Juli und im Dezember.

 

In der aktuellen Ausgabe berichtet die Kreistagsfraktion unter anderem über die Berufsschulpflicht für Flüchtlinge. Außerdem gibt es einen Bericht vom Kreisparteitag und eine Vorstellung der Landtagskandidaten.

 

Alle Mitglieder haben die Zeitung wie gewohnt per Post erhalten. Die aktuelle Ausgabe ist aber auch auf dieser Internetseite verfügbar. Das gilt auch für alle bislang veröffentlichten Ausgaben der Zeitung.

Sa

02

Jul

2016

FDP geht mit Schäfer und Höne in Landtagswahl

Auf zwei harmonischen Wahlversammlungen haben die Freien Demokraten ihre Kandidaten für die Landtagswahlkreise 79 und 80 nominiert: Nach 2010 und 2012 tritt der Kreisvorsitzende Henning Höne (Coesfeld) zum dritten Mal im Wahlkreis 79 an. Zum ersten Mal kandidiert im Wahlkreis 80 die stellvertretende Kreisvorsitzende Sabine Schäfer (Lüdinghausen). Beide Kandidaten wurde einstimmig gewählt.

 

Im Anschluss an die Wahlversammlungen fand das diesjährige Sommerfest statt. Mit Gästen aus dem ganzen Münsterland kamen die Liberalen bei kühlen Getränken und Köstlichkeiten vom Grill ins Gespräch.

Do

23

Jun

2016

Landtagswahl 2017: Aufstellung der Kandidaten

Am Samstag, 2. Juli 2016, finden ab 16.00 Uhr die Wahlkreis-Mitgliederversammlungen zur Landtagswahl 2017 statt. Gewählt werden die Direktkandidaten für die Wahlkreise 79 und 80. Stimmberechtigt sind die Mitglieder der FDP, die innerhalb der Wahlkreise ihren Erstwohnsitz haben.

 

Direkt im Anschluss findet das diesjährige Sommerfest statt. Hier ist aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung unter info@fdp-coe.de erforderlich.

Sa

18

Jun

2016

Sommerfest 2016

Am 2. Juli findet das diesjährige Sommerfest der Freien Demokraten im Kreis Coesfeld statt. Alle Mitglieder, Interessenten und Freunde sind herzlich willkommen!

 

Bei kühlen Getränken und Köstlichkeiten vom Grill haben Sie unter anderem die Möglichkeit, die drei Interessenten für die FDP-Bundestagskandidatur im Kreis Coesfeld kennenzulernen. Außerdem werden viele liberale Direktkandidaten zur Landtags- und Bundestagswahl aus dem ganzen Münsterland vor Ort sein.

 

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter info@fdp-coe.de unbedingt erforderlich!

Mi

08

Jun

2016

Bundestagswahl: Moderierter Auswahlprozess

Am 1. September 2016 stellen die Freien Demokraten den Bundestagskandidaten im Wahlkreis 127 auf. Auf dem Weg dorthin findet ein moderierter Auswahlprozess statt. So können die Mitglieder die Kandidaten bei unterschiedlichen Veranstaltungsformaten kennenlernen. Auch können sich die Kandidaten online vorstellen. Das Verfahren mündet in einer Urwahl, bei der alle Mitglieder im Wahlkreis per Brief über den Kandidaten abstimmen können.

 

Weitere Informationen zum Prozess wurden in einem Infoblatt zusammengefasst, dass zum Download bereitsteht.

Fr

03

Jun

2016

Kita-Öffnungszeiten: FDP bleibt am Ball

Im Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2014 hatten die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld gefordert, dass es in jedem Ort im Kreis Coesfeld mindestens eine Kindertagesstätte mit flexiblen Öffnungszeiten am frühen Morgen und am Abend geben solle. Ende 2014 wurde ein entsprechender Antrag in den Kreistag eingebracht und auch durchgesetzt.

 

Nachdem die Idee von Pilotprojekten nicht schnell genug umzusetzen war, blieb die Fraktion am Ball. Im Kreishaushalt 2016 stehen - auf Antrag der Liberalen - 50.000 Euro für eine kreisweite Elternbefragung bereit. Mit dieser Befragung soll der konkrete Bedarf der Familien ermittelt werden. Denn für uns steht fest: Die Kita-Öffnungszeiten müssen sich nach den Bedürfnissen der Familien richten - nicht umgekehrt!

 

Einen Zwischenbericht hat die Kreisverwaltung in der gestrigen Sitzung des Jugendhilfeausschusses vorgestellt. Demnach wird die Befragung in Kürze starten.

 

Link: Berichterstattung Westfälische Nachrichten

Mi

01

Jun

2016

Liberale stellen erste Weichen für Wahljahr 2017

Der Kreisvorstand hat sich in seiner Sitzung im Mai intensiv mit der Landtags- und der Bundestagswahl im kommenden Jahr auseinandergesetzt. Das Ergebnis der Sitzung waren erste personelle Weichenstellungen, über die die Mitglieder am heutigen Mittwoch per Rundschreiben informiert wurden.

 

Für die den Kreis Coesfeld betreffenden Landtagswahlkreise 79 und 80 gab es jeweils ein an der Wahlkreiskandidatur interessiertes Parteimitglied. Der Kreisvorstand nominierte darum für den Wahlkreis 80 die stellvertretende Kreisvorsitzende Sabine Schäfer. Für den Wahlkreis 79 wurde der Kreisvorsitzende Henning Höne nominiert.

 

Für den Bundestagswahlkreis 127 gab es mit Volker Alexander, Daniel Fahr und Christian Wohlgemuth gleich drei Interessenten. Hier hat der Kreisvorstand darum einen moderierten Auswahlprozess angestoßen. Details dazu folgen in Kürze.

Fr

20

Mai

2016

Save the date: Wahlversammlung und Sommerfest

Alle Mitglieder, Interessenten und Freunde der Freien Demokraten im Kreis Coesfeld möchten wir schon jetzt auf einen wichtigen Termin hinweisen. Am Samstag, 2. Juli 2016, werden auf Wahlversammlungen ab 16.00 Uhr die Kandidaten für die Landtagswahl 2017 nominiert. Direkt im Anschluss daran kommen wir an gleicher Stelle zu unserem diesjährigen Sommerfest zusammen. Wir freuen uns für beide Veranstaltungen auf zahlreiche Teilnehmer!

Fr

06

Mai

2016

Newsletter: Höne informiert

Zum Ende jeder Plenarwoche informiert der Landtagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Henning Höne (Coesfeld) in seinem Newsletter "Höne informiert" über aktuelle Debatten im Düsseldorfer Landesparlament. In der Mai-Ausgabe geht es um Kaufprämien für E-Autos, die Rückkehr des Wolfes nach NRW, flüchtlingsbedingte Mehrkosten für die kommunale Familie und die TTIP-Enthüllungen.

 

Den aktuellen Newsletter sowie die vergangenen Ausgaben sind auf henning-hoene.de verfügbar.

Fr

22

Apr

2016

#BPT16: Beta Republik Deutschland

Am Wochenende kommen die Freien Demokraten zum diesjährigen Bundesparteitag in Berlin zusammen. Der Kreisverband Coesfeld wird von den Delegierten Henning Höne (Kreisvorsitzender) und Daniel Fahr (stellv. Kreisvorsitzender) vertreten.

Der Parteitag steht unter dem Motto "Beta Republik Deutschland". Zwei der inhaltlichen Schwerpunkte liegen bei der Digitalisierung und der Rentenpolitik. Für Erstere wünschen sich die Freien Demokraten mehr Tempo, mehr Flexibilität und mehr Mut zum ausprobieren. Beim rentenpolitischen Antrag steht die Forderung zur Debatte, starre Eintrittsgrenzen abzuschaffen und stattdessen flexible, gleitende Modelle ab dem 60. Lebensjahr zu ermöglichen.

Innerparteilich stehen Debatten zur Satzung der Freien Demokraten an. So schlägt der Bundesvorstand unter anderem vor, die Mitgliedsbeiträge zukünftig zentral vom Liberalen Parteiservice einziehen zu lassen. Davon verspricht sich die Bundespartei eine Entlastung der Ortsverbände von administrativen Aufgaben.

Mo

11

Apr

2016

#NRWUpdate: Landesparteitag in Bielefeld

Am Wochenende sind die Freien Demokraten NRW zum Landesparteitag in Bielefeld zusammengekommen. Dort  forderten sie das #NRWUpdate, weil das bevölkerungsreichste Bundesland im nationalen Ländervergleich in vielen Bereichen den letzten Platz belegt. Die Delegierten fassten unter anderem Beschlüsse zur Stärkung der inneren Sicherheit und für eine individuelle Bildungsförderung ohne ideologische Scheuklappen.

 

Neben diesen inhaltlichen Beschlüssen wurde außerdem der Landesvorstand neu gewählt. Der Coesfelder Kreisvorsitzende Henning Höne mit dem viertbesten Ergebnis als einer von achtzehn Beisitzern wiedergewählt. Dem Landesvorstand gehört Höne seit 2010 an. "Die Freien Demokraten haben an diesem Wochenende bewiesen, dass wir geschlossen und motiviert in die Wahlkämpfe 2017 gehen. Das macht Mut für die Ergebnisse im Kreis Coesfeld.", resümiert Höne.

 

Landesparteitag: Wahlergebnisse und Beschlüsse

Sa

02

Apr

2016

NRW-Update: Landesparteitag in Bielefeld

Am 9. und 10. April 2016 kommen die Freien Demokraten Nordrhein-Westfalen in Bielefeld zum 69. Landesparteitag zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Neuwahlen zum Landesvorstand und Eckpunkte für das Landtagswahlprogramm 2017.

 

Der Kreisverband Coesfeld wird in Bielefeld mit sechs Delegierten vertreten sein. Auf Vorschlag des Bezirksverbandes Münsterland kandidiert der Coesfelder Kreisvorsitzende Henning Höne erneut für die Position eines Beisitzers im Landesvorstand. Höne gehört diesem Gremium bereits seit 2010 an.

 

Mitglieder und Interessenten sind zum Parteitag herzlich willkommen. Weitere Informationen zum Parteitag gibt es auf der Internetseite des Landesverbandes: fdp-nrw.de.

Do

17

Mär

2016

Bezirksparteitag 2016

Auf dem diesjährigen Bezirksparteitag der Freien Demokraten Münsterland wurde der bisherige Bezirksvorsitzende Karlheinz Busen im Amt bestätigt. Busen ist seit 2014 Bezirksvorsitzender und Sprecher für Jagd- und Forstpolitik der FDP-Landtagsfraktion NRW.

 

Die Mitglieder des Bezirksvorstandes aus dem Kreisverband Coesfeld wurden allesamt in ihren Ämtern bestätigt. Der Parteitag wählte Henning Höne erneut zum stellvertretenden Bezirksvorsitzenden und bestätigte Daniel Fahr, Rainer Möllney und Oliver Nawrocki als Beisitzer.

Fr

04

Mär

2016

Höne bleibt Chef der FDP im Kreis Coesfeld

Die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld haben am 1. März im Barbara-Haus in Dülmen ihren Vorsitzenden Henning Höne (28) mit 93% Zustimmung für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Zuvor zog der Partei- und Fraktionsvorsitzende der FDP im Kreis Coesfeld eine positive Bilanz des letzten Jahres: „Wir haben im Kreistag das Ziel durchgesetzt, flexiblere Kinderbetreuung bis 2020 im Kreis anbieten zu können. Damit wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Kreis gestärkt. Wir wollen, dass der Kreis Coesfeld der familienfreundlichste Kreis im Münsterland wird. Und wir Freien Demokraten sind die familienfreundlichste Partei.“

 

Mit Blick auf die anhaltende Flüchtlingskrise machte der Coesfelder FDP-Landtagsabgeordnete die rot-grüne Landesregierung mitverantwortlich dafür, dass die Akzeptanz für eine Willkommenskultur der Flüchtlinge zu schwinden droht: „In den Kommunen zeigt sich die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung. Wenn die Landesregierung die Kosten der Flüchtlingsversorgung aber nur unauskömmlich erstattet, setzt sie die Akzeptanz und Hilfsbereitschaft der Bevölkerung gegenüber der Flüchtlinge aus Spiel. Das ist unverantwortlich.“

 

In großer Harmonie bestätigte der Parteitag Sabine Schäfer (Lüdinghausen) und Daniel Fahr (Dülmen) als stellvertretende Kreisvorsitzende. Schatzmeister bleibt Oliver Nawrocki (Coesfeld). Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Britta Demming (Nottuln), Rainer Jansen (Dülmen), Volker Alexander (Dülmen), Rainer Möllney (Olfen) und Matthias Schürmann (Billerbeck). 

Mo

15

Feb

2016

Kreisparteitag 2016

Liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde,

 

im Namen und auf Beschluss des Kreisvorstandes lade ich Sie sehr herzlich zum Kreisparteitag 2016 ein. Wir tagen am am 1. März 2016 ab 19.00 Uhr im St.-Barbara-Haus (Kapellenweg 75, 48249 Dülmen).

 

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem

  • die Rechenschaftsberichte des Vorsitzenden und des Schatzmeisters,
  • Neuwahlen zum Kreisvorstand und
  • Wahlen der Bezirks- und Landesparteitagsdelegierten.

 

Dieser Kreisparteitag bestimmt über die personelle Aufstellung des Kreisverbandes im Superwahljahr 2017. Wir freuen uns darum auf Ihre Teilnahme und einen erfolgreichen Abend.

 

Herzliche Grüße

Henning Höne

(Kreisvorsitzender)

Mi

10

Feb

2016

Aschermittwoch: "Wirtschaftsmacht von Nebenan"

Beim 18. Liberalen Aschermittwoch drehte sich alles um die "Wirtschaftsmacht von Nebenan" - das Handwerk. Auf Antrag der Freien Demokraten hat der Landtag NRW die Enquete-Kommission "Zukunft Handwerk und Mittelstand" einberufen. Deren Vorsitzender, Ralph Bombis MdL (links im Bild), stellte im Veranstaltungsraum der Kreishandwerkerschaft Coesfeld die Arbeit der Kommission vor. Unabhängig von der Ergebnissen sei die Kommission schon jetzt ein Erfolg. Bombis: "Bis zum Ende der Legislatur stehen die Herausforderungen des Handwerks auf der Tagesordnung im Landtag. Diese Aufmerksamkeit gilt es zu nutzen." Bombis, der für die FDP auch Mitglied im Wirtschaftsausschuss ist, versprach zudem, die Ergebnisse auch in die nächste Legislatur zu tragen.

 

Die aktuelle Lage des Handwerks im Kreis Coesfeld stellte der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Dr. Michael Oelck (rechts im Bild) vor. Er legte besonderen Wert auf die Sicherung von Fachkräften. 90% der zukünftig im Kreis Coesfeld benötigten Fachkräfte seien keine Akademiker. Umso wichtiger sei die Gleichwertigkeit der verschiedenen Aus- und Weiterbildungen sowie von Studiengängen.

 

Der FDP-Kreisvorsitzende Henning Höne betonte, dass sich Politik nicht nur mit den großen Konzernen beschäftigen dürfe: "Die meisten Arbeits- und Ausbildungsplätze in Deutschland liegen im Mittelstand. Hier übernehmen Unternehmer Verantwortung für Betrieb, Mitarbeiter und Umfeld. Diesen Menschen möchten wir es einfacher machen."

 

Link: Berichterstattung Allgemeine Zeitung

Mi

03

Feb

2016

Kreishaushalt: Versprochen - Gehalten

Im Programm zur Kommunalwahl 2014 hatten sich die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf stark gemacht. Nach der zweiten Haushaltsverabschiedung in dieser Wahlperiode hält die Kreistagsfraktion fest: Versprochen - Gehalten!

 

Im vergangenen Jahr hatte sich der Kreistag auf Antrag der Liberalen dazu bekannt, bis zum Jahr 2020 im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes pro Kommune mindestens eine Kindertagesstätte vorzuhalten, die flexible Öffnungszeiten am Morgen und am Abend vorhält. Darauf aufbauend beantragte die FDP-Kreistagsfraktion in diesem Jahr, mit Hilfe externer Partner die Bedarfe der Eltern zu erfragen sowie mögliche Betriebskonzepte für Kindertagesstätten zu entwickeln. Dafür wurden im Haushalt 50.000 Euro eingestellt.

 

Fraktionsvorsitzender Henning Höne: "Die Öffnungszeiten von Kitas sollen sich nach den Eltern richten - nicht die Eltern nach den Öffnungszeiten der Kitas. Wir freuen uns, dass der Kreis Coesfeld im Jahr 2016 bei der Flexibilisierung der Kita-Öffnungszeiten große Schritte machen wird. Wir unterstützen damit ganz konkret Familien im Kreis Coesfeld und machen diesen damit zukunftsfest."

 

Download: Änderungsantrag zum Kreishaushalt

Fr

15

Jan

2016

18. Liberaler Aschermittwoch: Handwerk und Mittelstand

Am 10. Februar 2016 laden die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld bereits zum achtzehnten Mal zum Liberalen Aschermittwoch ein. Die Veranstaltung, die wie gewohnt gemeinsam mit dem Bezirksverband Münsterland ausgerichtet wird, findet erstmals im Technologie-Zentrum der Kreishandwerkerschaft Coesfeld statt.

 

Die Wahl des Veranstaltungsortes ist nicht zufällig: Zu Gast ist der Landtagsabgeordnete Ralph Bombis. Bombis ist Vorsitzender der Enquete-Kommission "Zukunft Mittelstand und Handwerk in NRW" und wird aus der Arbeit der Kommission berichten.

 

Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier.

Mi

23

Dez

2015

Frohe Weihnachten

Die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld wünschen Ihnen frohe Weihnachtsfeiertage! Starten Sie gut in ein gesundes und glückliches Jahr 2016.

 

Vielen Dank für das gute Miteinander, Ihre Unterstützung und Ihr Engagement im Jahr 2015. Wir freuen uns auf die nächsten Begegnungen.

Sa

28

Nov

2015

Unter Uns: Neue Mitgliederzeitung veröffentlicht

In der letzten Novemberwoche ist die neue Ausgabe der Mitgliederzeitung "Unter uns" erschienen. Berichtet wird unter anderem über die Diskussionsveranstaltung zur Flüchtlingspolitik und zum Breitbandausbau im Kreis Coesfeld. Alle bislang erschienen Ausgaben stehen zum Download bereit.

Di

17

Nov

2015

Flüchtlingskrise: "Wie wir versuchen es zu schaffen."

Auf breite Resonanz traf die Veranstaltung des Kreisverbandes zur Flüchtlingspolitik am 16. November im Gasthaus Stevertal in Nottuln. Kreisvorsitzender Henning Höne konnte in einem voll besetzten Saal unter anderem die neu gewählte Bürgermeisterin der Gemeinde Nottuln, Manuale Mahnke, und den Bezirksvorsitzenden Karlheinz Busen MdL begrüßen.


Hauptrednerin des Abends war Dorothee Feller, Regierungsvizepräsidentin der Münsteraner Bezirksregierung und qua Amt zuständig für die Koordinierung der Unterbringung von Flüchtlingen im Regierungsbezirk. In einer angenehm unaufgeregten und fachlich fundierten Diktion berichtete Frau Feller von den vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen, die sie, ihr Stab sowie die vielen externen Stellen wie zum Beispiel Vertreter der Gesundheitsbehörden und der Justiz und last but not least die vielen ehrenamtlichen Helfer meistern.


Den vollständigen Artikel zur Diskussionsveranstaltung finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Mitgliederzeitung

So

25

Okt

2015

Grünkohlessen am 16. November 2015

Die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld laden alle Mitglieder und Interessenten am Montag, 16. November 2015, ab 18.30 Uhr zu einem Grünkohlessen ein. Die Veranstaltung findet in Nottuln statt. Für die Teilnahme am Buffet wird pro Teilnehmer ein Beitrag in Höhe von 15 Euro erhoben. Der Beitrag ist im Vorfeld auf das Konto des Kreisverbandes zu überweisen.


Als Referentin hat die Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller zugesagt. Sie wird zur aktuellen Flüchtlingspolitik und deren Auswirkungen auf die Städte und Gemeinden sprechen.


Eine Anmeldung unter info@fdp-coe.de ist - bis zum 12.11.2015 - unbedingt erforderlich.


Tipp: Die Positionen der FDP zur Flüchtlingspolitik können Sie unter fdp.de/fluechtlinge einsehen.

Di

20

Okt

2015

Lindner: Fünf liberale Prioritäten in der Flüchtlingskrise

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner macht fünf konkrete Vorschläge, um die Flüchtlingskrise in Deutschland in den Griff zu bekommen. "Angesichts der größten Herausforderung seit der deutschen EInheit ist Angela Merkel zu einem Unsicherheitsfaktor geworden, weil sie schwerwiegende Fehlentscheidungen spotan trifft", kritisiert Lindner.


Lesen Sie hier die Forderungen der Freien Demokraten in voller Länge:

1. Humanitäre Hilfe ist Pflicht. Aber die Zahl der in Deutschland Schutz Suchenden muss sinken. Außenpolitische Priorität hat daher die Verbesserung der Lage der syrischen Flüchtlinge in den Auffanglagern zum Beispiel in der Türkei, in Jordanien und dem Libanon, weil sich sonst weitere Millionen Menschen in Bewegung setzen. Innerhalb Europas muss eine faire Verteilung der Lasten erreicht werden – die EU hat als Verein von Rosinenpickern keine Zukunft!


2. Kriegsflüchtlinge sollten für die Dauer der Bedrohung in ihrer Heimat humanitären Schutz genießen. Deutschland muss jedoch das klare Signal in die Herkunftsländer senden, dass wir uns bei aller Solidarität das Heft des Handelns nicht aus der Hand nehmen lassen. Deshalb sollten wir Flüchtlinge nur dulden, aber vom weitgehenden Asylverfahren ausschließen! Dieses Verfahren hat sich in den neunziger Jahren bei den Bürgerkriegsflüchtlingen vom Balkan bewährt.


3. Deutschland braucht ein modernes Einwanderungsgesetz, das die chaotische Zuwanderung wieder vernünftigen Regeln unterwirft! Als alternde Gesellschaft brauchen wir in vielen Berufen Zuwanderer. Aber wir haben ein Recht darauf, uns diejenigen auszusuchen, die wir in unseren Arbeitsmarkt einladen.


4. Was machen eigentlich Gabriel und Nahles? Beide hätten schon längst ein ,Bündnis für Integration in Arbeit‘ mit Wirtschaft und Gewerkschaften bilden sollen. Die vielen Bremsen für Wachstum und Beschäftigung, die die Große Koalition seit 2013 gezogen hat, müssen gelöst werden, damit die geringqualifizierten Zuwanderer eine Chance erhalten. Sonst wird aus der Flüchtlingskrise eine Integrationskrise.


5. Deutschland muss sich selbst wieder über seine Identität klar werden, damit es zu Integration einladen kann. Wir stehen uns mit deutschen Selbstzweifeln im Wege. Dabei haben wir Grund zum Stolz auf unsere liberale Verfassung. Sie ist unverhandelbar – und muss daher vom Rechtsstaat in jedem Winkel unseres Landes durchgesetzt werden.


Hier finden Sie weitere Informationen und Meldungen der Freien Demokraten zur Flüchtlingskrise.

Mo

12

Okt

2015

Land darf Hilferufe der Kommunen nicht ignorieren

Die Gemeinde Ascheberg hat gerade eine Überlastungsanzeige an die Bezirksregierung Arnsberg in Zusammenhang mit der Flüchtlingsunterbringung gesandt. Dazu hat der Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Henning Höne in der letzten Woche die Landesregierung in einer Kleinen Anfrage befragt. Heute kritisiert der Präsident des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen, Eckhard Rutemeyer, dass die Landesregierung die nach dem Flüchtlingsgipfel in Berlin vereinbarte Summe von mindestens 670 Euro pro Flüchtling und Monat den Kommunen nicht in Gänze zukommen lassen will. Derzeit sei beabsichtigt, lediglich 525 Euro an die Kommunen zu geben. Auch dazu hat der FDP-Landtagsabgeordnete Henning Höne die Landesregierung jetzt in einer Kleinen Anfrage befragt.

 

Dazu erklärt Höne: „Ascheberg ist kein Einzelfall. Überall in Deutschland und Nordrhein-Westfalen gelangen die Kommunen an die Grenzen ihrer Möglichkeiten. Wenn jetzt die Bundesmittel nicht eins zu eins weitergeleitet werden, wäre das ein Schlag ins Gesicht aller Kommunen und ehrenamtlich Tätigen, die vor Ort um die bestmögliche Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen ringen. Die Bundespauschale selbst ist ohnehin zu knapp bemessen, eine weitere Kürzung wäre unangebracht und inakzeptabel. Die Landesregierung darf die vermehrt auftretenden Hilferufe unserer Kommunen in NRW nicht ignorieren. Anderenfalls droht die Akzeptanz der Bevölkerung bei der Flüchtlingspolitik zu schwinden.“

Do

17

Sep

2015

Mehr Pragmatismus in der Flüchtlingspolitik

In der aktuellen Flüchtlingskrise spüren insbesondere die Städte und Gemeinden die praktischen Auswirkungen der gescheiterten Außenpolitik von Kanzlerin Angela Merkel. Immer mehr Menschen haben den Eindruck, dass Politik und Verwaltung mit dem großen Ansturm von Asylsuchenden überfordert sind.

 

Die Freien Demokraten haben auf zahlreiche Vorschläge unterbreitet, um die Herausforderungen zu meistern. So hat das Präsidium der FDP "10 Punkte für eine bessere Flüchtlings- und Einwanderungspolitik" beschlossen. Die FDP-Fraktion im Landtag NRW hat im umfassenden Antrag "Mehr Pragmatismus in der Flüchtlingspolitik" 24 konkrete Vorschläge zur Lösung aktueller Probleme unterbreitet.

 

Im Kreisausschuss sagte der Fraktionsvorsitzende Henning Höne, dass es keinen besseren Integrationshelfer gebe als einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Der Kreis Coesfeld sollte darum so früh wie möglich versuchen, gerade jungen Flüchtlingen berufliche Perspektiven aufzuzeigen. Dieser Ansatz wird im Kreistag nun auf Anregung der CDU-Fraktion in einem neu einzurichtenden Integrationsausschuss behandelt.


Terminhinweis: Am Montag, 16. November 2015, lädt der Kreisverband zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Flüchtlingskrise nach Nottuln ein. Zu Gast ist die Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller. Details folgen.

Mo

31

Aug

2015

Jungen Flüchtlingen berufliche Perspektiven bieten

Die FDP-Fraktion im Kreistag Coesfeld hat für den Kreisausschuss am 16. September 2015 den Antrag "Jungen Flüchtlingen im Kreis Coesfeld berufliche Perspektiven eröffnen" eingebracht. Der Antrag sieht vor, dass Landrat und Kreisverwaltung gemeinsam mit der Kreishanderkerschaft, der Industrie- und Handelskammer, der Agentur für Arbeit und weiteren Akteureneine Plattform schafft, mit der rechtzeitig vor dem Beginn des nächsten Ausbildungsjahres junge Flüchtlinge und potenzielle Ausbildungsbetriebe zusammengeführt werden.


Seit diesem Jahr dürften Asylbewerber nach einer Frist von drei Monaten in Deutschland arbeiten, so der Fraktionsvorsitzende Henning Höne. Außerdem habe die NRW-Landesregierung den Ausländerbehörden mit einem Erlass kürzlich die Möglichkeit eröffnet, Flüchtlingen, die einen Ausbildungsplatz erhalten haben, eine Duldung für die Dauer der Ausbildung auszusprechen.


Höne: "Wir wissen, dass viele der aktuell zu uns kommenden Flüchtlinge auf absehbare Zeit wegen Bürgerkrieg und Verfolgung nicht in ihre Heimat werden zurückkehren können. Gleichzeitig ist bekannt, dass immer mehr Unternehmen im Münsterland unter Fachkräfteengpässen leiden. Die Ausbildung des eigenen Nachwuchses ist gegen diese Engpässe das beste Mittel. Eine Plattform, die junge Flüchtlinge und potenzielle Ausbildungsbetriebe zusammenführt, ist ein kleiner Baustein, um den Menschen, die zu uns kommen, Perspektiven zu geben."

Mo

10

Aug

2015

Diskussion: Weichenstellung im Kreishaus Coesfeld

FDP-Kreivorsitzender Henning Höne mit den Kandidaten Carsten Rampe und Dr. Christian Schulze Pellengahr (v.r.).
FDP-Kreivorsitzender Henning Höne mit den Kandidaten Carsten Rampe und Dr. Christian Schulze Pellengahr (v.r.).

Am 13. September 2015 findet neben zahlreichen Bürgermeisterwahlen im Kreis Coesfeld auch die Landratswahl statt. Da Amtsinhaber Konrad Püning nicht erneut zur Wahl steht, ist ein neues Gesicht an der Spitze der Kreisverwaltung sicher. Zur Wahl stehen Dr. Christian Schulze Pellengahr (CDU) und Carsten Rampe (SPD/Grüne).


Auf Einladung der Freien Demokraten im Kreis Coesfeld fand am 10. August im Merfelder Hof in Dülmen eine Podiumsdiskussion statt. Beide Kandidaten stellten sich dort den Fragen der anwesenden Mitglieder und Interessenten. Diskutiert wurden unter anderem die Haushaltssituation, der Umgang mit Flüchtlingen, die Infrastruktur und die Zukunft der Förderschulen.

Besonders wichtig war allen Teilnehmern, mehr Aufmerksamkeit für die Landratswahl zu schaffen. Nur mit mehr Aufmerksamkeit im Wahlkampf könne eine möglichst hohe Wahlbeteiligung erreicht werden.

Sa

27

Jun

2015

Sommerfest 2015

Mitglieder aus dem ganzen Kreis Coesfeld sowie einige Gäste aus benachbarten Kreisverbänden stimmten sich beim Sommerfest am 27. Juni auf die Sommerpause ein. Bei bestem Wetter genossen die Gäste am Alten Hof Schoppmann in Darup Köstlichkeiten vom Grill und kühle Getränke.

Die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld wünschen Ihnen einen tollen Sommer!

Tipp: Fotos vom Sommerfest gibt es bei Facebook.

Do

30

Apr

2015

RVR: Ruhrgebiet braucht Wachstum statt Bürokratie

In den Westfälischen Nachrichten hat der stellvertretende FDP-Bezirksvorsitzende Henning Höne die Novelle des Gesetzes zum Regionalverband Ruhr kritisiert. Höne: "Wer ständig nach der Extrawurst schreit und sie auch bekommt, wird ungesund dick. Statt neuen Strukturen mit doppelten Zuständigkeiten sollten wir überlegen, wie die Verwaltungsstrukturen schlanker und effizienter werden können."

Höne kritisierte weiter, dass die CDU das Gesetz und den unverbeindlichen Entschließungsantrag von SPD und Grünen mittrage: "Extrawurst für alle kann nicht das richtige Rezept sein. Grundsätzlich zeigt der ganze Diskussionsverlauf um das RVR-Gesetz, dass wir uns im Münsterland schlagkräftiger aufstellen müssen, um unsere Interessen zu vertreten."


Links:
Berichterstattung Westfälische Nachrichten

Pressemitteilung FDP-Landtagsfraktion

Mi

29

Apr

2015

Jagdgesetz: Rot-Grün fehlt der Respekt

Zur Verabschiedung der rot-grünen Jagdgesetznovelle im Landtag erklärt der jagdpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion und Bezirksvorsitzende Karlheinz Busen:

„Rot-Grün fehlt der Respekt vor der Leistung der Jägerinnen und Jäger und der damit einhergehenden gesellschaftlichen Verantwortung. Noch nie wurde eine Gruppe, die sich ehrenamtlich für die Natur einsetzt, von offizieller Seite so mit den Füßen getreten.

Heute ist ein trauriger Tag für den Natur-, Tier- und Artenschutz in unserem Land! Das neue Jagdgesetz widerspricht dem Tierschutz, widerspricht dem Naturschutz und es wird sich zeigen, dass es erheblich zur Verminderung der Artenvielfalt beitragen wird.“

Di

17

Mär

2015

Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken

Auf dem diesjährigen Kreisparteitag beschlossen die Freien Demokraten im Kreis Coesfeld unter anderem den Antrag "Starke Familien - starke Region". Sie unterstreichen damit die Forderung der Kreistagsfraktion, die Öffnungszeiten von Kindertagesstätten zu flexibilisieren. Kreisvorsitzender Henning Höne: "Die Öffnungszeiten müssen sich nach den Bedürfnissen der Familien richten - nicht umgekehrt."

Bereits im Dezember hatte die FDP-Kreistagsfraktion erfolgreich im Kreistag durchgesetzt, dass bis 2020 in jeder Kommune im Kreis Coesfeld mindestens eine Kita von 6 Uhr bis 20 Uhr geöffnet haben sollte, um Alleinerziehenden, Eltern mit Berufen im Schichtdienst und Berufstätigen mit langen Wegen zur Arbeit ein attraktives Betreuungsangebot zu machen. Der Kreisparteitag ergänzte die Forderungen nun unter anderem um eine zeitnahe Elternbefragung.

Der Landesvorsitzende der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker (VLK), Kai Abruszat MdL, verlieh außerdem die VLK-Ehrennadel für kommunalpolitisches Engagement an Gisela Wilhelm und Gerhard Stauff. Beide waren zur Kommunalwahl im Jahr 2014 nicht erneut für den Kreistag angetreten. Wilhelm hatte sich dort 15 Jahre im Fachbereich Arbeit, Soziales und Jugendhilfe engagiert. Stauff hatte 10 Jahre lang die FDP-Kreistagsfraktion geführt.

Mi

18

Feb

2015

Weltweit erfolgreiche Maschinen aus Buldern

Dr. Marcus Wirtz, Prokurist Fa. Jöst, Dr. Christan Fuchs, Geschäftsführender Gesellschafter, Kreisvorsitzender Henning Höne, Generalkonsul Stephen A. Huber, stellv. FDP-Bezirksvorsitzender Markus Diekhoff.
Dr. Marcus Wirtz, Prokurist Fa. Jöst, Dr. Christan Fuchs, Geschäftsführender Gesellschafter, Kreisvorsitzender Henning Höne, Generalkonsul Stephen A. Huber, stellv. FDP-Bezirksvorsitzender Markus Diekhoff.

Die wirtschaftliche Stärke und der Wohlstand Deutschlands haben viel mit der vorherrschenden Unternehmensstruktur zu tun. Auch wenn die großen Konzerne die Medien beherrschen - unsere Wirtschaft wird getragen von den zahlreichen mittelständischen Unternehmen. Im Bereich der Schwingungstechnik sind die Produkte der Jöst GmbH & Co. KG aus Buldern weltweit gefragt.

Im Vorfeld des Liberalen Aschermittwochs haben der FDP-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Henning Höne, US-Generalkonsul Stephen A. Huber und der stellv. FDP-Bezirksvorsitzenden Markus Diekhoff das Unternehmen besucht. Die Besucher zeigten sich begeistert vom technischen Know-How im Unternehmen und der internationalen Ausrichtung.

Mi

18

Feb

2015

Freihandelsabkommen: Der Teufel liegt im Detail

Gastgeber und Referenten beim Liberalen Aschermittwoch (v.l.): Bezirksvorsitzender Karlheinz Busen MdL, Wolfgang Schuldzinski, Stephen A. Hubler, Henning Höne MdL und Dr. Christian Fuchs.
Gastgeber und Referenten beim Liberalen Aschermittwoch (v.l.): Bezirksvorsitzender Karlheinz Busen MdL, Wolfgang Schuldzinski, Stephen A. Hubler, Henning Höne MdL und Dr. Christian Fuchs.

Beim 17. Liberalen Aschermittwoch im Kreis Coesfeld gab es eine Premiere. Statt angriffslustiger Reden fand eine Podiumsdiskussion zu einem aktuellen, kontroversen und brisanten Thema statt. Der Abend war dem geplanten Freihandelsabkommen TTIP gewidmet.

Als Referenten standen Stephen A. Hubler, Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika in Düsseldorf, Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW und Dr. Christian Fuchs, Vorsitzender des Außenwirtschaftsausschusses der IHK Nord Westfalen zur Verfügung. Somit waren die USA, die Verbraucher und die mittelständische Wirtschaft vertreten. Gut 70 Gäste aus dem ganzen Münsterland waren der Einladung gefolgt.

Bei der stets sachlichen Diskussion stellte sich schnell heraus, dass der Teufel im Detail liegt. So wies Wolfgang Schuldzinski darauf hin, dass manche Regelungen zu Kennzeichnungspflichten bei Lebensmitteln in Deutschland strenger seien in den USA. Die USA wiederum schauten bei der Zulassung von Pestiziden oder Medikamenten genauer hin als die Europäer. Wichtig sei - da waren sich alle drei Referenten einig - dass die bestehenden Standards gegenseitig anerkannt würden und in Zukunft gemeinsame, hohe Standards entwickelt würden. Diese hätten dann auch die Chance, weltweit zu gelten.

Dr. Christian Fuchs, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Jöst GmbH & Co. KG, wies mit Bezug auf die Anerkennung von Standards darauf hin, dass diese in Form von nicht-tarifären Handelshemmnissen beim Export oftmals deutlich größere Auswirkungen hätten als die Zölle selbst. Diese lägen bei vielen Maschinen seines Unternehmens bei unter 5%, wohingegen die Doppelzulassung einer Maschine im Wert von ca. 5.000 Euro in den USA knapp 15.000 Euro kosten würde. Damit wären Exporte kleinerer Maschinen de facto unmöglich.

Der FDP-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Henning Höne zog am Ende der Diskussion ein positives Fazit: "Ein Freihandelsabkommen führt zu mehr Wettbewerb. Das mag für manche Unternehmen anstrengend sein - die Verbraucher profitieren von diesem Wettbewerb aber durch eine größere Produktauswahl und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Gut, dass wir mit den hochkarätigen Referenten zu einer Versachlichung der Diskussion beitragen konnten."

Links:
Fotoalbum auf Facebook
Berichterstattung Allgemeine Zeitung