Unser Bundestagskandidat: Daniel Fahr

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

 

Ich bin Münsterländer - und das fühlt sich richtig gut an! Unsere Heimatregion ist lebens- und liebenswert. Sie steht gleichzeitig für Tradition und Innovation, für eine starke Wirtschaft und ein lebendiges Familien- und Vereinsleben. Ich möchte dafür sorgen, dass das auch zukünftig so bleibt. Darum möchte ich Sie und Ihre Anliegen im Bundestag mit Herz und Verstand vertreten.

In den letzten Jahren waren wir Freie Demokraten zum Zuschauen verdammt. Das wollen wir bei der Bundestagswahl ändern. Wir machen Ihnen ein Angebot, neu zu denken, ausgetretene Wege zu verlassen und nach vorne zu gehen.

 

Ich bitte herzlich um Ihre Stimmen für die Freien Demokraten!

 

Download: Kandidatenflyer Daniel Fahr

Link: Internetseite daniel-fahr.de

 

Freie Demokraten stellen Daniel Fahr für Bundestag auf

Freuen sich auf die Landtagswahl (v.l.): NRW-Generalsekretär Johannes Vogel, Bundestagskandidat Daniel Fahr und Kreisvorsitzender Henning Höne.
Freuen sich auf die Bundestagswahl (v.l.): NRW-Generalsekretär Johannes Vogel, Bundestagskandidat Daniel Fahr und Kreisvorsitzender Henning Höne.

Daniel Fahr (39) tritt für die Freien Demokraten im Wahlkreis 127 zur Bundestagswahl 2017 an. Der Dülmener war bereits bei den Wahlen 2009 und 2013 das Gesicht der FDP im Wahlkreis, der den Kreis Coesfeld sowie die Gemeinden Altenberge, Laer und Nordwalde umfasst.

 

Erstmals hatte die FDP alle Mitglieder aufgerufen, sich per Briefwahl an der Personalauswahl zu beteiligen. 40% der Mitglieder im Wahlkreis waren dem Aufruf gefolgt. Fahr setzte sich in diesem vorgeschalteten Nominierungsverfahren gegen Christian Wohlgemuth und Wolfgang Kraska durch und erhielt 50% der Stimmen.

 

Einen besonderen Schwerpunkt möchte Fahr auf die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie legen. In seiner Vorstellungsrede bei der Wahlversammlung in der Billerbecker Weißenburg betonte er, dass es flexible Lösungen für die Betreuung der Kinder, die Pflege der Eltern und das Engagement im Ehrenamt brauche. Es sei an der Zeit, endlich jedes individuelle Familienbild gleichwertig zu fördern, statt einzelne Modelle politisch zu bevorzugen.

Bundestagswahl 2017: Moderierter Auswahlprozess

Der Bundestagswahlkreis 127 besteht aus dem Kreis Coesfeld sowie den Steinfurter Gemeinden Altenberge, Laer und Nordwalde. Der offiziellen Kandidatenaufstellung war erstmals ein offenes Auswahlverfahren vorgeschaltet. Die drei Parteifreunde, die Interesse an der Kandidatur angemeldet hatten, stellten sich zu verschiedenen Gelegenheiten den Fragen der Mitglieder. Diese hatten per Briefwahl die Chance, ihren Favoriten auszuwählen.

 

Eine Übersicht über den Auswahlprozess bietet das Infoblatt.

Ablauf der Kandidatennominierung.